Siglent SDS1000X-E Oszilloskop-Serie
Artnr.: 103017
Digitales Speicheroszilloskop (DSO), 2/4 Kanäle, Bandbreite 200 MHz, Speichertiefe 14 MPts Waveform Capture Rate 100.000 wfrm/s (400.000 wfrm/s im Sequenz-Modus), 7" WVGA-Display, SPO-Technologie, serieller Trigger und Dekoder
Modell
427,00 € Aktionspreis!
ab 403,00 € inkl. 19% MwSt.
338,66 € exkl. MwSt.
sofort lieferbar

Bitte gewünschtes Modell auswählen.

Beschreibung

Die neuen Super-Phosphor-Oszilloskope SDS1000X-E von SIGLENT verfügen über zweikanalige und vierkanalige Modelle. Das Zwei-Kanal-Modell ist mit einer analogen Bandbreite von 200 MHz, einem einzelnen ADC mit einer maximalen Abtastrate von 1 GSa/s und einem einzelnen Speichermodul mit 14 Mpts Sample-Speicher verfügbar. Das Vierkanal-Oszilloskop ist in 100- und 200-MHz-Modellen erhältlich und enthält zwei 1 GSa/s ADCs und zwei 14 Mpts Speichermodule. Wenn alle Kanäle aktiviert sind, hat jeder Kanal eine Abtastrate von 500 MSa/s und eine Speichertiefe von 7 Mpts. Wenn nur ein Kanal pro ADC aktiv ist, beträgt die maximale Abtastrate 1 GSa/s und die maximale Speichertiefe 14 Mpts. Um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen, kann auf die am häufigsten verwendeten Funktionen besonders schnell zugegriffen werden.

Die SDS1000X-E-Serie verwendet eine neue Generation der SPO-Technologie (Super-Phosphor Oscilloscope), die eine ausgezeichnete Signaltreue und Leistung bietet. Das Spannungsrauschen ist niedriger als bei anderen Produkten dieser Klasse. Das SDS1000X-E verfügt über einen minimalen vertikalen Eingangsbereich von 500 µV/div, ein innovatives digitales Triggersystem mit hoher Empfindlichkeit und geringem Jitter, sowie eine Waveform Capture Rate von bis zu 400.000 wfrm/s im Sequenzmodus. Einzigartig ist das Intensity Graded Display mit 256 Stufen und einem Farbtemperatur-Anzeigemodus, der in anderen Modellen dieser Klasse nicht zu finden ist. Das neueste Oszilloskop-Angebot von SIGLENT unterstützt mehrere leistungsstarke Trigger-Modi einschließlich der seriellen Triggerung. Die Dekodierung für IIC-, SPI-, UART-, CAN-, LIN-Busse wird bereits standardmäßig und ohne Aufpreis unterstützt. Die XE-Modelle enthalten eine Verlaufsaufzeichnung und sequenzielles Triggern, die erweiterte Wellenformaufzeichnung und -analyse ermöglichen. Eine weitere leistungsstarke Ergänzung ist die neue FFT-Funktion mit einer Million Stützstellen, die dem SDS1000X-E eine sehr hohe Frequenzauflösung beim Beobachten von Signalspektren verleiht. Das neue digitale Design umfasst auch einen Hardware-Coprozessor, der Messungen schnell und genau liefert, ohne die Benutzeroberfläche zu verlangsamen.

Die neuen Vierkanal-Modelle verfügen über zusätzliche Funktionen wie Suchen/Navigieren, Bode-Plot-Funktion und Remote Steuerung via Web Browser, sowie optional 16 Digitalkanäle, ein 25 MHz Signalgenerator-Modul oder einen USB WIFI Adapter.

Modellübersicht

SDS1202X-E SDS1104X-E SDS1204X-E
Kanäle 2+EXT 4 4
Bandbreite 200 MHz 100 MHz 200 MHz
Speichertiefe 14 Mpts/CH (im Interleave-Modus)
7 Mpts/CH (ohne Interleave-Modus)
Waveform Capture Rate 100.000 wfm/s (Normalmodus)
400.000 wfm/s (Sequenzmodus)
Trigger Typen Edge, Slope, Pulse Width, Window, Runt, Interval, Dropout, Pattern, Video
Serieller Trigger und Decoder (Standard)
IIC, SPI, UART/RS232, CAN, LIN
Digitalkanäle N/A 16 (optional)
1 GSa/s Waveform Capture Rate, 14 Mpts/Kanal Aufnahmelänge
Signalgenerator N/A 1 AWG (optional)
25 MHz Bandbreite, 125 MHz Abtastrate, 16 kpts Waveform Länge
Bode Plot N/A
über optionales USB AWG Modul oder beliebigen Siglent Signalgenerator
WLAN N/A (optional)
Interfaces USB Host, USB Device, LAN, Pass/Fail, Trigger Out, Sbus (Siglent MSO)
Display 7" TFT-LCD (800x480 Pixel)
Enthaltene Tastköpfe 2x PP215 (200 MHz) 4x PP510 (100 MHz) 4x PP215 (200 MHz)

Features

Höchste Abtastrate in seiner Klasse!
Wenn alle Kanäle aktiviert sind, hat jeder Kanal eine maximale Abtastrate von 500 MSa/s. Wenn ein einzelner Kanal pro Paar aktiv ist, hat dieser Kanal eine Abtastrate von 1 GSa/s. Die Vierkanal-Serie hat zwei 1 GSa/s ADCs (Kanalpaare 1/2 und CH3/4 teilen sich jeweils einen eigenen ADC), so dass jeder Kanal Abtastraten von bis zu 500 MSa/s erreichen kann und bei Bandbreiten von 200 MHz arbeiten kann aktiviert.
Speichertiefe von bis zu 14 Mpts
Mithilfe hardwarebasierter Zoom-Technologien und einer maximalen Speichertiefe von bis zu 14 Mpts kann Oversampling durchgeführt werden, um längere Zeiträume mit höherer Auflösung zu erfassen. Mittels der Zoomfunktion können anschließend Signaldetails vergrößert werden.
Waveform Capture Rate bis zu 400.000 wfm/s
Mit einer Waveform Capture Rate von bis zu 400.000 Wfm/s im Sequenzmodus kann das Oszilloskop die ungewöhnlichen Ereignisse oder Ereignisse mit geringer Wahrscheinlichkeit problemlos erfassen.
Serielle Bus-Dekodierung standardmäßig!
Das SDS1000X-E zeigt die Dekodierung über die Ereignisliste an. Busprotokollinformationen können schnell und intuitiv in einem Tabellenformat angezeigt werden.
256-Level Intensity Grading
SPO-Display-Technologie sorgt für schnelle Bildwiederholraten. Die resultierende intensitätsgradierte Kurve ist heller für Ereignisse, die häufiger auftreten, und dunkler, wenn die Ereignisse mit geringerer Häufigkeit auftreten.
Color Temperature Display
Die Farbtemperaturanzeige ähnelt dem Intensity Grading, aber das Auftreten der Spur wird durch unterschiedliche Farben ("Farbtemperatur") im Gegensatz zu Änderungen der Intensität einer Farbe dargestellt. Rote Farben stellen die häufigeren Ereignisse dar, während Blau dazu dient, häufig auftretende Punkte zu markieren.
Waveform History und Segmented Acquisition
Spielen Sie die zuletzt ausgelösten Ereignisse mit der History-Funktion ab. Die segmentierte Speichersammlung speichert Triggerereignisse in bis zu 80.000 Speichersegmenten, jedes Segment speichert getriggerte Wellenformen und Zeitstempel für jeden Frame.
Echte Messung von bis zu 14 Millionen Abtastpunkten
Bei jeder Zeitbasis kann SDS1000X-E mit allen 14 Millionen Abtastpunkten messen. Dies gewährleistet die Genauigkeit der Messungen, während der mathematische Koprozessor die Messzeit verkürzt und die Benutzerfreundlichkeit erhöht.
Tor- und Zoom-Messung
Durch die Gate- und Zoom-Messung kann der Benutzer ein beliebiges Intervall von Wellenformdatenanalyse und Statistiken festlegen. Dies hilft Messfehler zu vermeiden, die durch ungültige oder irrelevante Daten verursacht werden können, was die Messungen erheblich verbessert. Gültigkeit und Flexibilität.
FFT mit bis zu 1 Mpts
Der neue mathematische Co-Prozessor ermöglicht die FFT-Analyse eingehender Signale mit bis zu 1 Million Samples pro Wellenform. Dies bietet eine hohe Frequenzauflösung mit einer schnellen Aktualisierungsrate. Die FFT-Funktion unterstützt auch eine Vielzahl von Fensterfunktionen, so dass sie sich an verschiedene Spektrummessanforderungen anpassen kann.
Hardware-basierte High Speed Pass/Fail Funktion
Das SDS1000X-E verwendet eine hardware-basierte Pass/Fail-Funktion, die bis zu 40.000 Pass/Fail-Entscheidungen pro Sekunde durchführt. Einfache Generierung benutzerdefinierter Testvorlagen ermöglicht den Vergleich von Trace-Masken und eignet sich damit für die Langzeitüberwachung von Signalen oder für automatisierte Produktionslinienprüfungen.
16 digitale Kanäle/MSO (nur 4-Kanal-Modelle, optional)
16 digitale Kanäle ermöglichen es Benutzern, die Wellenformen zu erfassen und auszulösen und dann das Muster gleichzeitig mit einem Instrument zu analysieren.
Suchen und Navigieren (nur 4-Kanal-Modelle, optional)
Das SDS1000X-E kann Ereignisse suchen, die vom Benutzer in einem Frame angegeben wurden, und kann auch nach Zeit (Delay Position) und aufgezeichneten Frames navigieren.
Bode Plot (4-Channel Models only)
Das SDS1000X-E kann das optionale USB-AWG-Modul oder einen unabhängigen SIGLENT Signalgenerator steuern, um den Amplituden- und Phasenfrequenzgang eines Vierpols zu scannen und die Daten als Bode-Plot anzuzeigen. Die Daten können anschließend auf einen USB-Stick exportiert werden.
USB WIFI Adapter (nur 4-Kanal Modelle, optional)
Die WiFi-Steuerung kann eine bequeme und sichere Methode zum Konfigurieren und Sammeln von Daten bieten. Diese neue Funktion arbeitet mit einem von Siglent freigegebenem WiFi-Adapter.
USB-25-MHz-AWG-Modul (nur für 4-Kanal-Modelle, optional)
Die Vierkanal-Serie unterstützt einen 25-MHz-Funktions-/Arbiträrsignalgenerator, der über die USB-Host-Verbindung betrieben wird. Die Funktionen umfassen Sinus, Rechteck, Rampe, Puls, Rauschen, DC und 45 integrierte Wellenformen. Die Arbiträrsignalformen können mit der PC-Software SIGLENT EasyWave aufgerufen und bearbeitet werden.
Web Control (nur 4-Kanal-Modelle, optional)
Mit dem neuen eingebetteten Webserver können Benutzer die 4 Kanalbereiche von einer Webseite aus steuern. Dies bietet Remote-Funktionen zur Fehlerbehebung und Überwachung.
Vollständige Konnektivität
Das SDS1000X-E unterstützt USB-Host, USB-Gerät (USB-TMC), LAN (VXI-11), Pass/Fail und Trigger Out.

Versandgewicht: 5,00 Kg

Videos

Siglent Produktvideo

Kundenrezensionen

Durchschnittliche Artikelbewertung

4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit:

5 von 5 Top Oszilloskop

Habe das Siglent SDS1000X-E für mein kleines Elektroniklabor angeschafft und bin mit allen Funktionen besstens ausgerüstet und zufrieden. Besonders die FFT Funtion ist sehr gut gelungen. Verarbeitung und Zubehör sind auch super, ein tolles gerät in dieser Preisklasse!!!

, 13.12.2017
5 von 5 Tadellos!

Ein kleines Oszillo, gut bedienbares Oszilloskop mit hervorragenden Eigenschaften. In jeder Hinsicht zufriedenstellend. Dieses Gerät kann ich nur weiter empfehlen.

, 21.02.2018